Historisches

Historische Fenster z.B. mit Rundfalz können repariert und eingestellt werden. Verkittungen und Rahmen können überarbeitet werden. Aufliegende Beschläge können repariert und ggfs. Ersatz beschafft werden. Auch historische Glasmaterialien können ggfs. beschafft werden.

Liefern neuer Bleiverglasungen als Innenscheiben für Dreifachverglasungen für neue Fensterbauteile gemäß Ihren Bildvorlagen. Zum Beispiel auch als Seitenteile oder Oberlichter mit Wappen oder Namensschriftzug.

Historische Treppen zeichnen sich häufig durch bestimmte gleichartig gelagerte Probleme aus. So sind die Wangenverbindungen oder Anschlüsse der Pfosten häufig gelockert oder gelöst und bedürfen der sorgfältigen Nachjustierung. Auch fehlende (passende) Bauteile wie Antrittspfosten oder angefaulte Blockstufen können repariert oder neu beschafft (in originaler Optik) werden.

Letztlich können nicht mehr zu beschaffende historische Bauteile auch 1:1 neu nachproduziert werden. Manchmal sind es auch vergleichsweise neue Treppen (30-40 Jahre alt), die dann der Nacharbeit bedürfen. Zum Beispiel das Nachziehen von Spindeltreppen.

Reparaturen an vorhandenen Kassettendecken und Fußböden können entsprechend Absprachen ausgeführt werden.

(Ersatz-) Teile für Treppen und Geländer, aber auch komplette historische Treppen, oder Tür- und Fensterelemente können besorgt und montiert werden. Auch können aus vorhandenen alten Bauteilen neue hergestellt werden. So werden alte Fußböden in dem geschwungenen Verlauf wieder ergänzt. Auf Wunsch können auch (neue) Schlossdielen (in der Regel aus Eichenholz) zum Einsatz kommen. Ggfs. können alte Fußbodenbretter in Breiten >30 cm besorgt und verbaut werden. Auch wenn manche Möbel schon in Einzelteile zerfallen sind, kann mit überschaubarem Aufwand ein neues Möbelteil entstehen, in echtem historischem Look.

Häuser und Nebengebäude:

Hier wurden zum Beispiel Nebengebäude so umgebaut, dass sie ohne weiteres als Wohnraum genutzt werden könnten. Die Substanz wird dabei schonend instand gesetzt und unnötige Abbrucharbeiten vermieden. Bei denkmalgeschützten Gebäuden werden entsprechend unpassende Bauteile rückgebaut und in zeitangepasster Ausführung neue ergänzt. Soweit möglich mit historischen Baustoffen aus Bestand des Kunden oder vom Markt.

Anschluss ovaler historischer Handlauf an alten Antrittspfosten
Anschluss ovaler historischer Handlauf an alten Antrittspfosten
historische Blockstufe mal von unten, vor dem neuerlichen Einbau
historische Blockstufe mal von unten, vor dem neuerlichen Einbau
Glasreparatur Nachkriegshaustür in Eiche, und Messingleisten - Verglasung
Glasreparatur Nachkriegshaustür in Eiche, und Messingleisten - Verglasung
Ergänzung passendes altes Schließblech an historisches Kastenschloss
Ergänzung passendes altes Schließblech an historisches Kastenschloss
Fenster >100 jahre alt, mit Holzaussteller und gerundetem Rahmenan der Öffnungsseite
Fenster >100 jahre alt, mit Holzaussteller und gerundetem Rahmenan der Öffnungsseite
Gegenseite mit rund ausgekehltem Rahmen und nachgekittet + Anstrich ergänzt
Gegenseite mit rund ausgekehltem Rahmen und nachgekittet + Anstrich ergänzt
Kontaktfenster in Wohnungseingangstürelement einfachverglast
Kontaktfenster in Wohnungseingangstürelement einfachverglast
Ausfälzen der Kittverglasung wie in den fünfziger / sechsziger Jahren auch
Ausfälzen der Kittverglasung wie in den fünfziger / sechsziger Jahren auch
historisches Türfenster  nach- verkittet und gangbar gemacht
historisches Türfenster nach- verkittet und gangbar gemacht

Holzhandwerk seit 1919

Die Familie Mandery arbeitet seit drei Generationen (1919) im Bereich Holzhandwerk (Zimmerei, Schreinerei, Treppenbau, usw.)

Mehr über uns